Rüsselkäfer Allgemein

Verbreitung

In der Familie der Rüsselkäfer treten hauptsächlich drei Arten als Vorratsschädlinge in Erscheinung:

Alle drei Arten sind von ähnlichem Aussehen, unterscheiden sich in Größe, Färbung und Flugvermögen. Der Reis- und der Maiskäfer tragen auf den Flügeldecken vier schwach sichtbare orangefarbene Flecken. Der Kornkäfer ist flugunfähig. Seine Flügeldecken sind verwachsen. Der Kornkäfer ist mit ca. 5 mm der größte der drei Rüsselkäferarten.

Des Weiteren treten gelegentlich Dickmaulrüssler (Otiorhynchinae) in unserem Umfeld auf, die lästig werden können oder unsere Zier- und Nutzpflanzen schädigen. Gefurchter Lappenrüssler (Otiorhynchus sulcatus) Erdbeerwurzelkäfer (o. ovatus). Die Larven dieser Käfer schädigen Pflanzenwurzeln. Die oftmals in Gebäuden (Erdgeschoss) umher kriechenden Käfer irritieren dort anwesende Menschen.