Gefleckter Pelzkäfer (Attagenus pellio)

Vorkommen

Den gefleckten Pelzkäfer findet man an Tier- und Pflanzenprodukten wie Wolltextilien, Pelzen, Getreideprodukten und Saatgut. Dabei fressen sie hauptsächlich Überreste und Exkremente anderer Schädlinge.

 

Entwicklung

Das Weibchen legt circa 50 Eier, aus denen nach etwa 10 Tagen Larven schlüpfen, deren Entwicklung von 6 Monaten bis zu 2 Jahren dauern kann und die sich dabei häufig häuten. Das Puppenstadium dauert 5 – 25 Tage.

 

Schadwirkung

Schädigung von Vorräten und Textilien.

 

Vorbeugung

Im Haushalt Polstermöbel, Teppiche, Wolltextilien etc regelmäßig saugen bzw. reinigen, Tierhaare und tote Insekten regelmäßig entfernen. Kann ein Befall nicht durch Reinigungsmaßnahmen beseitigt werden, sollte ein Schädlingsbekämpfer helfen.Um einen Befall festzustellen können Pheromonfallen ausgelegt werden.

 

 

Teppichk-fer-3_600x600

Pelzkäfer Pheromonfalle | Klebefalle

Zum Nachweis, ob ein Pelzkäferbefall besteht

Das Pheromon wirkt attraktiv auf die männlichen              Insekten

Für Menschen geruchsneutral

Die männlichen Insekten werden gefangen und die          Population dadurch reduziert