Stallfliege (Musca autumnalis)

Aussehen

Stallfliegen werden ca. 7 mm groß. Der Hinterleib der Männchen ist orange leuchtend gefärbt mit dunklen Längsstreifen auf dem Rücken. Die große Ähnlichkeit mit der großen Stubenfliege führt besonders bei den Weibchen zur Verwechslung mit dieser Art.

 

Entwicklung

Die Entwicklung ähnelt der Entwicklung der Großen Stubenfliege.

 

Vorkommen und Bedeutung

In Innenräumen, bei Massenvermehrung wird sie zu einem Hygieneproblem ähnlich wie die Große Stubenfliege. Zusätzlich ist sie ein gefürchteter Überträger von Infektionskrankheiten in Viehhaltungen.

 

Bekämpfung

Da Stallfliegen sehr häufig in Viehzuchtbetrieben auftreten, ist die Bekämpfung durch eine sogenannte Fliegenschnur zu empfehlen. Die Fliegenschnur wird an der Wand oder an der Decke im Stall montiert. Es handelt sich dabei um eine runde Klebeschnur, auf die sich die Fliegen, geleitet durch ihr natürliches Verhalten, absetzten und dann haften bleiben. Die Fliegenschnur bietet eine giftfreie und hochwirksame Bekämpfung der Fliegen und ist sogar im biologischen Landbau zulässig. Um zu verhindern, dass die Fliegen von außen ins Haus eindringen, ist es sinnvoll Fliegengitter vor Fenster und Türen anzubringen.      

 

fly_in_multi_trap_02_1280x1280

Multi Trap gegen Fliegen und Wespen

Praktische Aufhängung

Nachfüllbar

Fängt effizient bis zu 18.000 Fliegen

Ideal für den Einsatz im Freien, in Scheunen                und Ställen